Ankunft und Vorgespräch

26.05.14: Ich war nun seit fast 2 Wochen Keusch und verbrachte die Nächte im Keuschheitsgürtel.Kurz vor unserem nächten Termin schickte mir Latex Katja eine WhatsApp mit der Anweisungen das Studio mit offen Hosenstall und einen ordentlichen Ständer zu betreten. Pünktlich 11:15 Uhr klingete ich an der Tür, Latex Katja öffnete und ich trat ein. Sie inspiziete sofort meinen Schwanz. Sie führte mich in den Empfangsraum . Ich musste meine Hose ausziehen und sie fesselte meine Hände auf meinen Rücken. Ich sas also mit meinen Händen auf dem Rücken , einen mächtigen Ständer mit einer schönen Frau in einem Raum. Latex Katja ließ sich von mir von den letzten Tagen berichten. Sie sagte mir das Sie eine so konsequente Keuschhaltung noch nie durchgeführt hat. Ich bin Ihr Experiment. "Wie geil" dachte ich! Außerdem ist mein Schwanz nicht mehr mein Schwanz sondern Latex Katja's Schwanz.Da ich aufgrund meiner Erfahrung aus der Mailerziehung von 2006 sehr Experimentierfreudig bin, sagte ich Katja sie könne mit mir heute 2 Sunden lang anstellen was sie wolle.

7.6.14 14:52

Letzte Einträge: Zwischedurch, Wieder 2 Stunden Tease and Denial Teil 2

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung